wann muss ich pruefen.png 1

Wann muss ich prüfen???

Prüffristenermittlung für die Wiederholungsprüfungen ortsveränderlicher elektrischer Arbeitsmittel

Definition “Ortsveränderliche elektrische Arbeitsmittel”

Hierzu gehören Arbeitsmittel, die

  • während des Betriebs bewegt werden können,
  • leicht an einen anderen Platz gebracht werden können, während sie an den Versorgungsstromkreis angeschlossen sind,
  • während des Betriebs üblicherweise in der Hand gehalten werden.

Rechtliche Grundlagen

DGUV Vorschrift 3
TRBS 1201
DIN VDE 0100-200 Abschnitte 2.7.4 und 2.7.5

Beispiele

  • Elektrowerkzeuge
  • Laborgeräte
  • Bürogeräte
  • Kühlschrank mit erreichbarer und im Betrieb bewegbarer Anschlussleitung

Prüfung vor der ersten Inbetriebnahme

Rechtliche Grundlagen

BetrSichV § 10
TRBS 1201
DGUV Vorschrift 3

Verantwortung des Unternehmers

Elektrische Anlagen und Betriebsmittel müssen sicher betrieben bzw. benutzt werden können.
Aus dieser Verantwortung heraus muss sich der Unternehmer vom Errichter oder Hersteller der elektrischen Anlage oder des elektrischen Betriebsmittels bestätigen lassen, dass diese den Unfallverhütungsvorschriften (UVV) entsprechen und gemäß dem „Stand der Technik“ errichtet sind. Kann ein Hersteller zu seinem Produkt keinen Nachweis einer Erstprüfung erbringen, muss der Unternehmer eine tiefergehende Prüfung durchführen.

Prüfprotokoll

Ein Prüfprotokoll, das vom Hersteller als Bestätigung der Erstprüfung übergeben wird, muss auch die elektrische Sicherheit angemessen widerspiegeln. Dies wird oft bei Arbeitsmitteln vergessen, bei denen die Elektrotechnik nicht im Vordergrund steht.
Es ist jedoch vorteilhafter ein entsprechendes Prüfprotokoll (Bsp. s. Checkliste) anzufertigen.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Organisation uns Durchführung der Prüfungen!